Die beliebtesten E-Sport-Games

Bei dem E-Sport handelt es sich um eine noch recht junge Sportart, die einst mit Spielen wie dem Ego-Shooter Quake, vom Entwicklerstudio ID Software, begründet wurde und seitdem immer weiter an Bedeutung gewonnen hat.

Die verschiedenen Arten von Spielen, die im E-Sport genau genommen die Disziplinen darstellen, werden als Genres bezeichnet und diese möchten wir Ihnen in diesem Artikel etwas genauer vorstellen, um Ihnen einen kleinen Überblick über die Titel zu verschaffen, die im E-Sport in der heutigen Zeit relevant sind.

Taktik-Shooter

Richtig Fahrt nahm der E-Sport erst Ende der Neunzigerjahre auf, denn nachdem der Taktik-Shooter Counter Strike im Jahr 1999 veröffentlicht wurde, bildeten sich immer mehr Teams, um sich in diesem Titel miteinander zu messen. Und das tun sie bis heute, wenngleich mittlerweile auch in dem Nachfolger Counter Strike : Global Offensive, der heute im E-Sport gespielt wird. Die begeisterten Spieler werden immer mehr und der Zulauf erfolgt hauptsächlich durch jüngere Spieler, denn Spielen ist von zentraler Bedeutung für die deutsche Identität der Jugend in diesem Land.

Ego-Shooter

Wenngleich Ego-Shooter wie Quake bereits vor den Taktik-Shootern ihren Teil zum Aufstieg des E-Sports beitrugen, werden heute nur noch einige dieser schnellen Shooter auf professionellen Turnieren gespielt. So unter anderem der Helden-Shooter Overwatch von Blizzard oder auch die bekannten Ableger aus der Call of Duty-Reihe.

Sport-Simulationen

Unter den Sport-Simulationen erfreut sich im E-Sport ganz besonders die Fußball-Simulation FIFA vom Entwicklerstudio EA Sports einer großen Beliebtheit bei den Spielern. Doch auch in Spielen wie der Basketball-Simulation NBA 2k oder der Football-Simulation Madden NFL treten die Spieler im Wettkampf auf Turnieren gegeneinander an. Dabei vertreten die Spieler, die in den Sport-Simulationen aktiv sind, heute nicht selten sogar einen echten Verein, den sie auf dem virtuellen Spielfeld repräsentieren.

MOBA-Games

Während einst die Strategiespiele besonders in Asien extrem beliebt waren, hat sich dies mit der Zeit ein wenig gewandelt. Heute erfreuen sich in diesem Teil der Welt die sogenannten MOBA-Games, wie Dota2 oder League of Legends, einer deutlich größeren Beliebtheit unter den Spielern in diesem Raum. Dieses Genre bildete sich einst ursprünglich aus den Strategiespielen und konnte diese bis heute sogar überholen.

Strategiespiele

Wenngleich Strategiespiele im E-Sport nicht mehr so häufig vertreten sind wie das früher einmal der Fall war, so wird zumindest Starcraft2, der Nachfolger des in Asien einst überaus beliebten Starcraft, das von Blizzard Entertainment stammt, vor allem in diesem Teil der Welt heute immer noch gespielt.

Battle Royale

Seit der Veröffentlichung von PUBG, das auf der Idee des japanischen Films „Battle Royale“ basierte, erfreut sich das Battle Royale-Genre einer immer größeren Beliebtheit unter den Spielern, und Titel wie Fortnite, Apex Legends oder PUBG gehören seitdem im Internet momentan zu den beliebtesten Spielen überhaupt. Das hatte zur Folge, dass unter anderem die neusten Ableger der Ego-Shooter-Reihen Call of Duty und Battlefield ebenfalls einen derartigen Spielmodus beinhalten und so für reichlich Konkurrenz im Bereich der Battle Royale-Spiele sorgen.

Renn-Simulationen

Wer einmal so fahren möchte wie Sebastian Vettel, hat hierzu in dem jährlichen virtuellen Ableger der Formel1 die einmalige Chance dazu. Wer sich hierbei besonders gut hinter seinem Lenkrad macht, der hat sogar selbst einmal die Chance, in der Formel1 an den Start zu gehen. Wenn auch lediglich in einer virtuellen Variante dieser Renn-Serie. Und diese Möglichkeit haben die Spieler zudem auch in einer Reihe von anderen Renn-Simulationen, die ebenfalls im E-Sport zu finden sind.